Brandabschottungen


Brandabschottungen dienen hauptsächlich der Schliessung von Öffnungen bei Wand- und Deckendurchbrüchen sowie Installationsschächten.

Die fachmännisch angebrachte, intakte Brandabschottung schliesst somit Durchbrüche feuer-, gas- und rauchdicht ab.

Die Brandschutzvorschriften in der Schweiz sind den europäisch gültigen Normen angepasst.
Unsere Kamine verfügen über eine anerkannte Zulassung. Somit haben Sie Gewähr, dass alle gesetzlichen Anforderungen eingehalten sind.


brandabschottung
Durch einen Brandschutzschacht halten sie sich alle Optionen eines herkömmlichen Kamins offen. So können Putzöffnungen ebenso realisiert werden wie Kaminab- deckungen für Anlagen, welche erst später eingebaut werden.
Mit dem Schachtsystem „Pyro 90“ aus zementgebundenen Silikat-Platten lassen sich hochsichere auf ihre Wünsche zuge- schnittene Lösungen realisieren. „Pyro 90“ bietet einen Feuerwiderstand von 90 min und erfülllt so die höchsten Anforderungen.
Das Übergreifen eines Brandes auf ein weiteres Stockwerk wird so wirksam verhindert.

Der Brandschutz kann als Schacht oder Innenwand realisiert werden. Sogar Schräg- führungen sind mit „Pyro 90“ möglich. Auch in alten, oftmals denkmalgeschützten Häusern mit engen Platzverhältnissen lassen sich so Kamine nach den neusten Brandschutzanforderungen sanieren.

Das Schachtsystem lässt sich sowohl für Kamine mit niedrigen als auch für solche mit hohen Abgastemperaturen einsetzen.